Lauterbach Coaching | Anti-Stress-Tipp fürs Büro: Weniger Stress durch Zahlen tippen. Lauterbachcoaching Berlin.
Besonders an stressigen Tagen überschlagen sich unsere Gedanken. Schnell-Entspannungsübungen helfen uns, wieder in Balance zu kommen. Lenken wir z.B. unsere Aufmerksamkeit auf die Bewegung unserer Finger, haben stressige Gedanken für einige Augenblicke keine Chance.
Anti-Stress-Übungen, Stressbewältigung, schnelles Entspannen, Life Coaching in Berlin, Gesundheit, Burnout Prävention, Weniger Stress im Büro
1836
post-template-default,single,single-post,postid-1836,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Tipp: Weniger Stress im Büro durch Zahlen tippen

Tipp: Weniger Stress im Büro durch Zahlen tippen

Unser Verstand hat die Tendenz, ständig zu arbeiten – also zu denken. Besonders an stressigen Tagen überschlagen sich unsere Gedanken. Schnell-Entspannungsübungen helfen uns, wieder in Balance zu kommen. Indem wir beispielsweise unsere Aufmerksamkeit auf die Bewegung unserer Finger lenken, haben stressige Gedanken für einige Augenblicke keine Chance.

So geht’s

Schritt-1
Wir weisen den Fingern unserer linken oder rechten Hand Zahlen von 1 bis 5 zu:
1 – Daumen
2 – Zeigefinger
3 – Mittelfinger
4 – Ringfinger
5 – Kleiner Finger

Schritt-2
Wir legen eine Hand auf den Tisch und tippen mit den Fingern eine Reihenfolge auf die Unterlage, die wir vorher zusammengestellt haben – z.B.:
41235 225124 231542 114255132 124354521

Schritt-3
Wenn wir mit den Zahlenreihe fertig sind, beginnen wir wieder von vorn. Nach ca. drei Umläufen wechseln wir die Hand.

Schritt-4
Wir machen die Übung mit beiden Händen gleichzeitig.

Schritt-5 für Könner
Wir machen die Übung mit beiden Händen gleichzeitig, weisen den Finger der beiden Hände aber unterschiedliche Zahlen zu – also:
Rechte Hand:
1 – Daumen
2 – Zeigefinger
3 – Mittelfinger
4 – Ringfinger
5 – Kleiner Finger

Linke Hand:
1 – Kleiner Finger
2 – Ringfinger
3 – Mittelfinger
4 – Zeigefinger
5 – Daumen

Schritt-6
Wir beenden die Übung, schließen ggf. kurz die Augen und atmen 3 bis 5-mal bewusst ein und aus. Dabei machen wir ein freundliches Gesicht.