Lauterbach Coaching | Für einen besseren Teamspirit. Vor dem Meeting die innere Wetterlage klären. Lauterbachcoaching Berlin mit überraschenden Achtsamkeitsideen.
Achtsamkeit lässt sich auch mit kurzen meditativen Übungen in ein Meeting integrieren. Mit dem inneren Wetterbericht kann man gut in eine Sitzung einsteigen. Überraschende Achtsamkeitsideen vom Coach in Berlin
Achtsamkeit, Stressbewältigung, Teamspirit, weniger Stress, gute Stimmung im Team
1817
post-template-default,single,single-post,postid-1817,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Tipp: Die innere Wetterlage vor dem Meeting klären

Tipp: Die innere Wetterlage vor dem Meeting klären

Achtsamkeit lässt sich auch mit kleinen meditativen Übungen in ein Meeting integrieren. Zum Beispiel kann man gut in eine Sitzung mit der folgenden Übung einsteigen. Die Ausgangsfrage lautet dabei: Wie bin ich jetzt gerade hier?

So geht’s:
Alle Anwesenden spüren kurz in sich hinein:
1. Jeder nimmt für sich wahr, welche Körperempfindungen in diesem Augenblick da sind? Anspannung oder Entspannung, Wärme, Kühle, ein Kribbeln, ein Drücken, flacher Atem, erhöhter Puls…?
2. Jeder Einzelne nimmt kurz die eigene Stimmung und seine momentanen Gefühle wahr – egal ob angenehm, unangenehm oder neutral. Was ist da, in diesem Moment? Freude, Ruhe, Nervosität, Traurigkeit, Erschöpfung, Zufriedenheit, Gelassenheit, Ärger, Wut, Neid…?
3. Jeder Einzelne fragt sich: Welcher Begriff aus dem Wetterbericht passt zu meinem aktuellen Befinden und meiner Stimmung? Heiter bis wolkig, wechselhaft, diesig, heiß, regnerisch, stürmisch, Gewitter…?
4. Alle Anwesenden nennen nacheinander den gefundenen Begriff, ohne ihn zu erklären oder zu rechtfertigen.
5. Diejenigen, die zuhören, nehmen die Aussagen hin, ohne sie zu kommentieren. Allerdings nehmen sie wahr, ob sie eine Aussage langweilt, belustigt, erschreckt oder was ansonsten für Gedanken, Gefühle und Empfindungen aufkommen. Dabei nimmt jeder Einzelne seine Einschätzung als das, was sie ist: Nämlich eine Interpretation der Äußerung eines anderen.

Auch wenn diese Übung nur 1 bis 2 Minuten dauert, verändert sie doch augenblicklich den Teamspirit: Alle Anwesenden haben erstmal die Möglichkeit, anzukommen. Zudem wird jeder Einzelne in seiner augenblicklichen Verfassung vom ganzen Team wahrgenommen.