Lauterbach Coaching | Was tun bei zu viel Stress? Ganz einfach meditieren. Kurz-Meditation für zwischendurch vom Meditationstrainer in Berlin
"slowtime! Einfach mal meditieren. Die besten Kurzmeditationen." Das Buch für alle, die sich nicht im täglichen Geschwindigkeitsrausch verlieren möchten.
Meditation, Kurz-Entspannung, Burnout-Prävention, Achtsamkeit, Stressbewältigung, Besser mit Stress umgehen
1541
post-template-default,single,single-post,postid-1541,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.8.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Tipp: Ganz einfach meditieren

Was tun bei zu viel Stress? Diese kurze Meditation ist wunderbar stressreduzierend und beruhigt. Es ist eine kleine Energiepause für zwischendurch – egal wo Sie sind: im Büro, unterwegs oder Zuhause. Einfach ausprobieren.
Einstieg
Sie sitzen aufrecht und bequem auf einem Stuhl, Sessel oder einer Bank. Ihre Augen sind nach Möglichkeit geschlossen.
Schritt 1 (1 min, ca. 6 Atemzüge)
Legen Sie eine Hand oder beide Hände auf Ihren Bauch und nehmen Sie wahr, wie sich Ihre Bauchdecke im Atemrhythmus hebt und senkt. Sie atmen langsam und tief und erlauben sich, mehr und mehr zu entspannen.
Schritt 2 (1 min, ca. 6 Atemzüge)
Atmen Sie jetzt doppelt so lang aus wie ein. Wenn Sie beispielsweise 4 Sekunden einatmen, atmen Sie ganz langsam 8 Sekunden aus. Zählen Sie beim Ein- und Ausatmen. Wenn Sie möchten, atmen Sie durch die Nase ein und durch den Mund aus. Das verstärkt die beruhigende Wirkung.
Schritt 3 (1 min, ca. 6 Atemzüge)
Lassen Sie Ihren Atem wieder in seinem Rhythmus fließen und genießen Sie die Ruhe in sich.
Ausstieg
Bedanken Sie sich innerlich, und beenden Sie die Meditation mit einem bewussten Ein- und Ausatem.

Diese und andere Kurz-Meditationen finden Sie im Buch “slowtime! Einfach mal meditieren. Die besten Kurzmeditationen.”